Unternehmen

PFEIFER DRAKO entwickelt und produziert seit mehr als 200 Jahren Seile nach höchsten deutschen Qualitätsstandards. Unsere Spezialseile kommen in zahlreichen Anwendungen wie Aufzügen, Seilbahnen, Bergbaumaschinen, Bohrtürmen, Schwerindustrieanlagen, Windrädern, Hafen- und Turmdrehkranen sowie der Tiefseeforschung zum Einsatz.

Neben unserem Stammhaus in Mülheim an der Ruhr produzieren wir seit mehr als zehn Jahren in unserem Werk in Changshu Seile für den chinesischen Markt. Dabei halten wir mit Unterstützung unserer deutschen Engineering-Experten die Qualitätsvorgaben und -standards aus Deutschland ein.

Mit PFEIFER DRAKO sind Sie stets in guten Händen.

  • Daten & Fakten
    • PFEIFER DRAKO produziert mehr als 25 Millionen Meter Seil pro Jahr
    • Vertriebsnetzwerk in mehr als 70 Ländern der Welt
    • Mehr als 200 Mitarbeiter alleine am Standort in Mülheim
    • Seit über 100 Jahren in der Tiefseeforschung aktiv
    • Sieben der zehn höchsten Gebäude der Welt sind mit Aufzugseilen von PFEIFER DRAKO ausgestattet
  • Qualität

    Zertifiziertes Qualitätsmanagement

    Die Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen ist Grundlage für unseren Erfolg. Sie nimmt einen vorrangigen Wert in der PFEIFER-Firmengruppe ein.

    Im Rahmen der für die gesamte PFEIFER-Gruppe gültigen Matrixzertifizierung nach EN ISO 9001 und 14001 wird die Wirksamkeit des Qualitätsmanagement-Systems und die Konformität zu den Regelwerken ISO 9001 und 14001 in regelmäßigen Abständen durch eine unabhängige Zertifizierungsstelle überprüft.

    DIN EN ISO 9001:2008

    DIN EN ISO 14001:2004

    Unsere Prüfleistungen

    Die Qualität unserer Seile wird in sieben hausinternen Testlabors sichergestellt. Unsere Experten setzen bei den Kontrollen auf modernstes Equipment sowie aktuelle QM- und Auswertungstools. Neben standardmäßigen Untersuchungen sind auf Kundenwunsch auch individuelle Messungen möglich.

    Empirische Messungen

    • Lebensdauer
    • Dehnung
    • Korrosion


    Produktionsbegleitende Prüfungen

    • Fettmessung
    • Verdrehung
    • Ovalität
    • Drall
    • 100%-Prüfung am Ende der Produktion
  • Service

    Wir verstehen uns nicht nur als Seilhersteller, sondern als Ihr Lösungsanbieter.

    Wir denken im System und haben für Ihre Herausforderungen die passenden Lösungen. Eine Vielzahl von Logistik- und Technik-Experten stehen Ihnen als Berater zur Seite.

    Technische Beratung

    Wir beraten Sie gerne bei Anwendungsfragen zu Seilen für den Aufzugbau, die Industrie und den Bergbau:

    • Auswahl der richtigen Seile, Seilendverbindungen und Ketten
    • Pflege und Handhabung von Seilen
    • Lebensdauer von Seilen
    • Dehnungsverhalten von Seilen

    Optimierte Bestellabwicklung / Automatisierte Supply Chain (EDI)

    Neben den üblichen Wegen der Bestellabwicklung (Fax/Telefon/E-Mail) mit Ihrem individuellen Ansprechpartner in unserem Customer Care haben Sie die Möglichkeit Ihr ERP-System via EDI an unserem ERP-System anzubinden und so eine automatisierte Bestellabwicklung zu realisieren.

    Bevorratung

    Damit wir Ihnen schnell Ihr benötigtes Material liefern können, lagern wir auf 10.000 Quadratmetern Fläche ständig:

    • Serienseile
    • Seil-Zubehör
    • Gewichtsausgleichsketten
    • Seilpflegemittel
    • Wartungsausrüstung

    Logistikkonzepte und Konfektionierung

    • Individuelle Logistiklösungen (kundenspezifische Verpackungen, Markierungen und Labels)
    • Bedarfsgerechte Seilendverbindungen (Seriensortiment und/oder individuelle Lösungen)
    • Kundenindividuelle Logistikkonzepte zur Frachtkostenreduzierung
  • Historie

    1810

    Gustav Kocks (1833–1886) gründet in Mülheim an der Ruhr die Hanf- und spätere Drahtseilerei Kocks. Zunächst handwerkliche Fertigung von Hanfseilen für die Ruhrschifffahrt (die größte Kohlenflotte Preußens liegt zu dieser Zeit in Mülheim; die Ruhr ist der meistbefahrene Fluss Europas)

    1834

    Erfindung des Drahtseiles durch Oberbergrat Albert aus Clausthal im Harz

    Neben Hanfseilen stellt Kocks nun auch Drahtseile her, vornehmlich für den Kohle-Bergbau im Ruhrrevier (um 1840 wird in Essen der erste Tiefbauschacht abgeteuft).

    1860 – 1888

    Einführung der Seilkonstruktionen Seale, Warrington und Filler

    1860 – 1914

    Ständige Erweiterung der Drahtseilerei Kocks und Ausbau zu einer leistungsfähigen, maschinellen Drahtseilerei

    Herstellung von Förderseilen für den Bergbau sowie Drahtseilen für die Industrie und Schifffahrt

    ab 1928

    Produktion von Treibscheiben-Aufzugseilen

    Weltweiter Einsatz in Hochhäusern sowie Aussichts- und Fernsehtürmen unter anderem in Dortmund, Hamburg, München, Stuttgart, Köln, Nürnberg, Frankfurt sowie in Rotterdam, Seattle, Vancouver, Montreal, Monaco, Johannesburg, Beirut, Hongkong, Buenos Aires und vielen weiteren Städten

    1936

    Kocks erhält als erstes und für viele Jahre als einziges deutsches Drahtseilwerk die Lizenz zur Führung des API-Monogrammes (American Petroleum Institute).

    1976 – 1980

    Gründung selbständiger Service- und Handels-Center im Saarland, in Luxemburg, England und den Niederlanden

    1994

    Die PFEIFER-Gruppe mit Sitz in Memmingen übernimmt die Drahtseilerei Kocks.

    1997 – 1999

    Die Drahtseilerei Gustav Kocks rüstet einige der höchsten Gebäude der Welt mit Aufzugseilen aus: den Television Tower in Moskau (537 Meter), den Petronas Tower in Kuala Lumpur (450 Meter), den Seras Tower in Chicago (443 Meter) und auch die Türme des World Trade Centers in New York mit ihrer tragischen Geschichte (bis 417 Meter).

    2002 – 2007

    Weiterer Ausbau der internationalen Vertriebsorganisation, zum Beispiel in Spanien, Polen, Russland, Dubai und China

    2007

    Strategische Neuausrichtung mit Bildung der beiden Geschäftsbereiche Aufzugtechnik sowie Bergbau- und Industrieseile

    Verlagerung der Verwaltung und des Geschäftsbereichs Aufzugtechnik vom Mühlenberg in die Rheinstraße

    Der Geschäftsbereich Bergbau- und Industrieseile wird am Standort Tunnelstraße konzentriert.

    2008

    Umfirmierung in PFEIFER DRAKO Drahtseilwerk GmbH & Co. KG

    Aufbau eines Produktionsstandorts in Changshu; China als erste Produktionsstätte außerhalb Deutschlands

    2013

    Größte Investition in der Geschichte von PFEIFER DRAKO: Am Standort Tunnelstraße in Mülheim nimmt die neue Korbverseilmaschine die Produktion auf, ausgestattet mit den neuesten mechanischen, steuerungstechnischen und sensorischen Komponenten.

    2014

    Mit einer Einzellänge von 12.400 Metern produziert PFEIFER DRAKO für das Forschungsschiff „Sonne“ das längste Seil der Firmengeschichte.

  • Broschüren

    Detaillierte technische Informationen, hilfreiche Dokumentationen und umfangreiche Bibliotheken zu unseren Produkten finden Sie im Download Center.

Erfahren Sie mehr über PFEIFER DRAKO